50 Jahre nichts passiert ....

Geschrieben von Hans-Ruedi Leutenegger am .

Kürzlich auf der Installationskontrolle meinte der Kunde: Ja die Steckdose der Kaffeemaschine in der Küche habe einen Kurzschluss. Auf die Frage, was er unter Kurzschluss verstehe, meinte der Kunde, dass er beim Berühren der Kaffeemaschine elektrisiert werde !

Die Überprüfung ergab, dass der Erdanschluss der Steckdose unter Spannung stand. Somit stand auch das Gehäuse der neuen Kaffeemaschine unter Spannung! Vor rund 50 Jahren wurde das Haus gebaut und diese Steckdose und zwei weitere Steckdosen in der gleichen Wohnung wurden falsch installiert, das heisst auch bei diesen Steckdosen stand der Schutzkontakt (der mittlere bei den Steckdosen) unter Spannung von 230 Volt.

Beim genaueren eruieren des „Falles“ stellte ich weiter fest, dass wahrscheinlich schon einmal jemand das „eklige Elektrisieren“ dieser Steckdose in der Küche gestört hat und kurzerhand den Stift welcher aus der Steckdose herausragte und unter Spannung stand, heraus brach und dabei die Steckdose kaputt ging.

...Es ist doch gut gibt es die Installationskontrolle !