Kriminaltango auf der Veranda

Geschrieben von Hans-Ruedi Leutenegger am .

Ein auf der Veranda eines EFH eingesteckter T12 Stecker bei welchem nur ein einzelner Draht angeschlossen war, weckte meine Aufmerksamkeit und das kriminaltechnische Räderwerk meines Hirnkastens begann sich zu bewegen. Ich verfolgte den Draht und stellte fest, dass das blanke andere Ende des Drahtes um die Führungsschiene der Aussenstoren gewickelt war.

Mittels eines Schalters im innern des Hauses, konnte der Hausbesitzer die Aussenstoren und ein Teil der Hausfassade während seiner Abwesenheit unter „Strom setzen“ um eventuelle Einbrecher zu „eliminieren“.

Ich liess meinen Seitenschneider „singen“ und setzte dieser Art von Verbrechensbekämpfung ein jähes Ende. (frei nach Jerry Cotton/Leutenegger)